Essstörungen und das Night-Eating-Syndrom

Viele Menschen leiden unter dieser nahezu unbekannten Essstörung: Das Night-Eating-Syndrom lässt die Betroffenen nachts heimlich essen, obwohl diese meist gar keinen Hunger haben.

Menschen, die von der Essstörung des Night-Eating-Syndroms betroffen sind, können abends nicht einfach schlafen gehen sondern bedienen sich vor dem Schlafengehen oder auch mitten in der Nacht noch am Kühlschrank. Dennoch haben die Betroffenen nur in den seltensten Fällen tatsächlich noch Hunger – vielmehr handelt es sich um eine Essstörung, die jedoch nahezu unbekannt ist und meist nicht als solche erkannt wird. Das Night-Eating-Syndrom, abgekürzt NES, kann entweder noch vor dem Zubettgehen oder aber mitten in der Nacht zu einer Gier nach Essbarem führen. Folgen dieser Essstörung sind mangelnder Hunger am Morgen und ein unausgeglichenes Essverhalten, Schlafstörungen und Einschlafstörungen, Schuldgefühle und Gewichtszunahme.

Mit Hypnose gegen Schlafstörungen wirken

Bei Schlafstörungen und Einschlafproblemen kann eine Hypnosetherapie helfen. Durch die tief entspannende Wirkung der klinischen Hypnose kann gezielt auf das Unterbewusstsein eingewirkt werden. Der professionelle Hypnotiseur kann durch gezielte Suggestionen fest verankerte Verhaltensmuster nachhaltig verändern und so Schlafstörungen und deren Ursachen mildern oder sogar ein komplettes Verschwinden herbeiführen. Auch bei Gewichtsreduktion kann Hypnose helfen!

HL Hypnose in Königsfeld bei Villingen-Schwenningen steht für seriöse und professionelle Hypnose und bietet Einzel- sowie Gruppensitzungen mit individueller Hypnose zu den Themen Schlafstörungen, Gewichtsreduktion und Essstörungen an.
 


Essstörungen und das Night-Eating-Syndrom