Klinische Hypnose ist wissenschaftlich anerkannt!

Hypnose hilft befreit zu leben

Seit 2006 gehört die klinische Hypnose zu den in Deutschland wissenschaftlich anerkannten und nachgewiesenen Behandlungsmethoden im Bereich der Psychotherapie. Als eigenständige Therapiemethode wirkt die klinische Hypnose laut Wirksamkeitsbelegen bei Belastungsstörungen, Schlafstörungen, Übergewicht und Gewichtsreduktion, Tabakabusus und Raucherentwöhnung sowie bei chronischen und akuten Schmerzen, Phobien und Sexualstörungen.

Hypnotherapien bei Erwachsenen gelten als Behandlungsmethode in den Anwendungsbereich Substanzmissbrauch und somatische Erkrankungen (soziale und psychische Faktoren) als anerkannt. In der Behandlung von Kindern gilt die Hypnotherapie in den Behandlungsfeldern Migräne, Geburtsvorbereitung und allgemein Schmerzbewältigung als anerkannt.

HL-Hypnose legt in den angebotenen Hypnosesitzungen hohen Wert auf die wissenschaftliche Korrektheit. Die klinische Hypnose wird von HL-Hypnose als psychotherapeutisch und wissenschaftlich belegtes und anerkanntes Therapieverfahren angewandt. Damit steht HL-Hypnose für moderne und qualifizierte Therapiemethoden, unter anderem in den Bereichen Gewichtsreduktion, Raucherentwöhnung, Antistressmanagement, Schmerztherapie, Traumatherapie, Schlafstörungen und Selbstbewusstseinssteigerung.

In anderen Ländern, beispielweise den USA, sind Therapien mit klinischer Hypnose bereits seit vielen Jahren und in zahlreicheren Themengebieten wissenschaftlich anerkannt. Die langjährigen Erfahrungen von Hypnotherapeuten zeigen, dass die klinische Hypnose in vielen Anwendungsgebieten wirkt. Andauernde Studien in diesen Bereichen sollen dies wissenschaftlich bestätigen.


Anerkannt