Vor der Hypnose

Hektik vermeiden

Bitte kommen Sie rechtzeitig zum vereinbarten Termin und vermeiden Sie jegliche Hektik vor der Hypnosebehandlung. Sie sollten außerdem ausgeruht und nicht erschöpft sein. (Es sei denn, Sie wünschen die Hypnosetherapie zum Thema Erschöpfung.) Müdigkeit und Erschöpfung können die Aufnahmefähigkeit für die Suggestion während der Hypnose mindern.

Auf Koffein verzichten

Die Trancefähigkeit kann durch Koffein beeinträchtigt werden – bitte trinken Sie aus diesem Grund drei bis vier Stunden vor der Hypnosebehandlung keinen Kaffee oder andere koffeinhaltige Getränke. Trinken Sie stattdessen viel Wasser, um Ihr Nervensystem mit ausreichend Flüssigkeit zu versorgen. Bis auf akut benötigte oder ärztlich verordnete Medikamente sollten Sie vor der Hypnose nichts einnehmen.

Ziele festlegen

Was ist Ihr konkretes Ziel, das Sie mit der Hypnosetherapie erreichen möchten? Überlegen Sie sich konkrete Ziele bereits im Vorfeld und fassen Sie diese idealerweise schriftlich zusammen – so haben Sie und Ihr Hypnotiseur bei der Hypnosesitzung eine gute Übersicht!

Vorerkrankungen unbedingt mitteilen

Sollten Sie Vorerkrankungen haben, Medikamente einnehmen oder schon in Behandlung sein, erstellen Sie bitte auch hierzu eine Liste. Gerne könnte Sie diese HL-Hypnose schon vor der ersten Behandlung zusenden, um die Zeit der Hypnosesitzung optimal nutzen zu können. Wenn Sie bereits in Behandlung sind, klären Sie bitte ab, ob eine Hypnosebehandlung mit Ihrer bisherigen Behandlung vereinbar ist oder ob Gründe gegen eine Hypnosetherapie sprechen.

Die Richtigkeit Ihrer Angaben ist sehr wichtig, denn nur mit vollständigen und korrekten Informationen kann Ihr Hypnotiseur die Hypnosetherapie auf Ihre Bedürfnisse abstimmen. Dies ist eine wichtige Voraussetzung für eine erfolgreiche Hypnosetherapie!

 

Was Sie auch wissen sollten:

 


Vor der Hypnose