Hypnose für Musiker mit Bühnenangst

Fast jeder Musiker kennt sie: die Bühnenangst, das Lampenfieber, die Nervosität vor einem Konzert oder Probespiel. Viele leiden so stark darunter, dass sie nicht mehr imstande sind, sich so zu präsentieren, wie sie es ohne Angst könnten. Das führt zu einem Teufelskreis. Hier kann Hypnose den Betroffenen helfen.

Bühnenangst kann sich in Symptomen wie Ausbrüchen von kaltem Schweiß, zittrigen Gliedmaßen, schnellem und oberflächlichem Atmen, totaler Verspannung und Herzrasen äußern. Symptome wie diese können dazu führen, dass Musiker in Angstsituationen ihr Instrument oder ihre Stimme nicht mehr unter Kontrolle haben und sich dadurch nicht so präsentieren können, wie sie es gerne würden. Sie fühlen sich völlig ausgeliefert.
Zu möglichen Angstsituationen gehören Bühnenauftritte wie Konzerte aber ganz besonders auch die extrem belastenden Probespiele oder für Sänger die Vorsingen. Sich in einer extremen Drucksituation mit dem Wissen präsentieren zu müssen, für die Darbietung beurteilt zu werden, steigert die an sich natürliche Nervosität beachtlich. Für viele Menschen bieten diese Beurteilungssituationen einfach einen zu großen Druck. Sie beginnen, sich in einen Angstmechanismus hineinzusteigern. Das läuft meistens völlig unbewusst ab, wie von alleine. Oft reicht ein Trigger, wie zum Beispiel schon eine Einladung zu einem Probespiel oder Vorsingen, um die Bühnenangst auszulösen. Aus der Angstspirale können sich die wenigsten von alleine befreien. Die Angst beschädigt ihre musikalische Darbietung, sie schaffen es nicht mehr, sich auf die Musik zu konzentrieren, sie „versagen“, bekommen im Ergebnis beispielsweise die ausgeschriebene Stelle nicht usw. Dadurch ist die Ausgangsangst bei einem folgenden Probespiel um so größer: „Ich werde wieder versagen, es war bis jetzt ja immer so,“ das schädliche Mantra wiederholt sich das Unterbewusstsein der Betroffenen so lange, bis auch das nächste Probespiel schief geht.

Aus dieser Angstspirale kann Hypnose uns befreien. Eine Hypnosebehandlung kann bei Bühnenangst bahnbrechende Erfolge haben. Langsam aber sicher kann es in der Hypnosebehandlung gelingen, den Fokus des Unterbewusstseins weg von den Angstmechanismen und hin auf die Musik zu richten. Hypnose kann innere Blockaden lösen. Sie kann die Trigger löschen, auf die der Musiker mit heftiger Bühnenangst reagiert. In der Behandlung von Bühnenangst bei Musikern arbeiten wir zunächst mit einer Blockadenlöser-Hypnose. Danach steigen wir in die themenbezogene Hypnosearbeit ein.

In der Hypnose kann unser Unterbewusstsein es schaffen, sich von lange in uns festgefahrenen schädlichen Verhaltensmustern oder Denkweisen zu befreien und sie durch andere, positive zu ersetzen. Während der angstgeplagte Musiker sich vor der Hypnosebehandlung unbewusst vor einem Probespiel wiederholt „Ich werde versagen“, so wird derselbe Musiker sich nach der erfolgreichen Hypnosebehandlung ganz von alleine und unbewusst wiederholen „Ich lasse mich von der Musik tragen und werde es schaffen, mich so zu präsentieren, wie ich bin.“ Wir können uns in der Hypnose völlig neu konditionieren. Darin liegt ihre Kraft und ihre extreme Wirksamkeit bei Bühnenangst.


Bühnenangst